Home Posts tagged "Dateisystem"
formats

PowerShell Netzlaufwerke verbinden, trennen und Laufwerks-Buchstaben verwalten

PowerShell ist zum Verbinden und Entbinden von Netzlaufwerken nicht gut geeignet, da PowerShell dazu keine eigenen Befehle hat. Es geht aber trotzdem…. Vorhandene Netzlaufwerke auflisten Zum Auflisten von schon vorhandenen Netzlaufwerken gibt es zwei WMI Klassen die man dazu benutzen kann. Win32_LogicalDisk: Alternative kann man die WMI Klasse “Win32_MappedLogicalDisk” nehmen. Beide Klassen kann man im folgenden gleich benutzen. Zum Testen ob ein Netzlaufwerk schon mit einem bestimmten Share verbunden ist kann man die Ausgabe  Filtern. Wie man an den Ausgaben von beiden obigen Befehlen erkennen konnte ist der String den wir suchen in dem Property “ProviderName” ! Es ist besser

(mehr)…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert  comments 
formats

Verknüpfungen im NTFS Dateisystem, HardLink, Junction Point oder SymLink, mit PowerShell

Daten an mehreren Orten doppelt abspeichern und auch doppelt pflegen ist nicht nötig.
Dafür hat Microsoft verschiedene Arten von Dateiverknüpfungen im Angebot.
So kann man dieselben Daten leicht mit verschiedenen Namen ansprechen.

Um bequem mit Verknüpfungen und der PowerShell arbeiten zu können,
Installiert man sich am besten das Modul „PowerShell Community Extensions (PSCX)“ und nutzt die cmdlets daraus.

Ich stelle hier kurz die einzelnen cmdlets dafür vor.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert  comments